proagro Naa SL

Pflanzenwachstumsregulator in Apfel und Birne

Formulierungsbeschreibung:
Lösliches Konzentrat in Wasser
mit 100 g/l (9,67 % w/w) 1-Naphthylessigsäure;
enthält bis zu 22 g/L Natriumhydroxid zur Regulierung des pH-Wertes

Eigenschaften und Wirkungsweise:
Das Produkt ist ein Pflanzenwachstumsregulator, der vor vorzeitigem Fruchtfall in Apfel- und Birnenbäumen schützt sowie als Fruchtausdünner in Apfelbäumen wirkt. Das Produkt wirkt sich nicht auf den Reifeprozess der Frucht aus.

Anwendungen:

Fruchtausdünnung in Apfelbäumen: Anwendungszeitpunkt und Anzahl der Anwendungen:
Es sollte eine Anwendung zwischen 8 und 12 mm Fruchtdurchmesser erfolgen (BBCH 71).
Aufwand:
0,05 l/ha und je m/Kh in
333 l Wasser/ha und je m/Kh

Minderung des Vorernte-Fruchtfalls in Apfel- und Birnenbäumen:
Anwendungszeitpunkt und Anzahl der Anwendungen:
Die erste Anwendung sollte etwa 14 Tage vor der Ernte erfolgen.
Die zweite Anwendung sollte spätestens 7 Tage vor der Ernte erfolgen.
Während der Anwendung Stiel sowie Stielansatz der Frucht fachgerecht feucht halten. Anwendung an trockenen Früchten bei niedriger Regenerwartung. Bevorzugt nachmittags an warmen Tagen.
Aufwand:
0.05 l/ha und je m/Kh in
333 l Wasser/ha und je m/Kh

Wartezeiten: 7 Tage

Anwendungstechnik:
Große Mengen an Wasser benutzen

333 l/ha und je Meter Kronenhöhe.

Mischbarkeit:
proagro Naa SL kann in Mischung mit anderen Pflanzenschutzmitteln anders als bei Soloanwendungen wirken. Speziell eine Tankmischung mit MaxCel® verbessert die Ausdünnungswirkung und Fruchtgrößenverbesserung. Für eventuelle negative Auswirkungen von uns nicht empfohlener Tankmischungen oder Zubereitungen, insbesondere Mehrfachmischungen, haften wir nicht.

Kulturverträglichkeit:
Nicht in zu hohen Konzentrationen verwenden, da die Früchte sonst mehlig werden und aufplatzen. Je nach Sorte kann die Wirkung unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Ansetzen der Spritzbrühe:
Spritzflüssigkeitsreste sind zu vermeiden. Es ist nur soviel Spritzflüssigkeit anzusetzen, wie tatsächlich benötigt wird (Entsprechende Berechnungen unter Einbezug von Wassermenge, der zu behandelnden Fläche und der Menge an benötigtem Produkt sind vorher anzustellen).

Spritztechnik:
Nicht zerstäuben/vernebeln!

Eine Abdrift oder ein Verwehen von Spritzflüssigkeit ist zu vermeiden. Beim Ausbringen ist auf eine feintropfige, gleichmäßige Verteilung der Spritzflüssigkeit sowie eine gute Benetzung zu
achten.

Gebindegröße: 1 l