Innovativer Pflanzenschutz

Regulex® 10 SG 

Wachstumsregler für den Kernobstanbau

Wirkstoffgehalt: 100 g/kg (10 % w/w) Gibberellin A4 + A7

Regulex® 10 SG wird bei Äpfeln zur Verminderung der Fruchtberostung und bei Birnen zur Verbesserung des Fruchtansatzes eingesetzt.

Anwendungsempfehlungen:

Anwendung regulex

Weitere Anwendungshinweise:

Einsatzempfehlung für den Apfelanbau:

Der Einsatz von Regulex® 10 SG zur Berostungsverminderung sollte je nach Witterungsbedingungen zwischen Voll-blüte (BBCH 65) und abgehender Blüte (BBCH 69) beginnen. Bei nasskalter Witterung kann eine Behandlung zur Vollblüte vorteilhaft sein, wohingegen bei guten Witterungsverhältnissen der Beginn der Behandlungen zum Petalenfall empfohlen wird. Es sollten 3 – 4 Behandlungen mit jeweils 10 g / hl  Regulex® 10 SG in einem zeitlichen Abstand von ca. 7 – 12 Tagen durchgeführt werden. Bei starker Berostungsgefahr kann eine Verkürzung der Spritzabstände auf 7 Tage sinnvoll sein. Zur optimalen Aufnahme von Regulex® 10 SG sind eine hohe Luftfeuchtigkeit bzw. eine entsprechende Wasseraufwandmenge notwendig.

Es wird eine Wasseraufwandmenge von 500 l / ha und Meter Kronenhöhe empfohlen.

Einsatzempfehlung bei Birnen:

Um den Fruchtansatz bei Birnen zu verbessern, wird eine Behandlung mit 15 g / hl Regulex® 10SG empfohlen, wenn 20 – 30% der Blüten geöffnet sind (BBCH 62 – 63). Die Blüten sind tropfnass bei einer Wasseraufwandmenge von 500 l / Hektar und Meter Kronenhöhe zu spritzen. Bei einem Einsatz nach Spätfrost ist es jedoch wichtig, Regulex® 10SG innerhalb von 1 – 2 Tagen auszubringen, um eine max. Wirkung auf den Fruchtbesatz zu erzielen. In diesem Fall kann eine Anwendung schon ab Roter Knospe (BBCH 57) sinnvoll sein. Behandlungen vor diesem Stadium werden nicht empfohlen.

„Berostungsminderung“ Syllit

Berostungsminderung-Syllit Regulex

 

 Gebindegröße

100 g

Regulex 10 SG MSDS pdf