Innovativer Pflanzenschutz

Madex®MAXApfelwickler MadexMAX 

Der neue starke Virus (CpGV)

Wirkstoff: Viruspartikel des neuen resistenz-brechenden Isolats GV-0006 des Apfelwickler-Granulovirus

Madex®MAX ist ein absolut spezifisches, einfach anzuwendendes Pflanzenschutzmittel gegen den Apfelwickler.

Madex®MAX lässt sich optimal in bestehende Spritzfolgen integrieren.

Wirkungsmechanismus:

Das Apfelwickler-Granulovirus wirkt ausschließlich über die Verdauungsorgane der Larven des Apfelwicklers und hat keine Kontaktwirkung, d.h. Madex®MAX muss von den Larven des Apfelwicklers gefressen  werden. Die infizierten Larven hören auf zu fressen und sterben innerhalb weniger Tage ab. 

Madex Wirkung

Resistenzbrechung:

Durch den neuen, in Madex®MAX enthaltenen Wirkstoff, ein neuentwickeltes Virusisolat, wird die bekannte Resistenz beim Apfelwickler gebrochen. Mit Madex®Max werden die höchsten Wirkungsgrade gegen granulovirus-resistente Apfelwicklerpopulationen erzielt 

Spritzstrategie:

Bezüglich der Aufwandmengen gibt es verschiedene Strategien. Generell sollte Madex®MAX zu allen Schlupfschwerpunkten (insbesondere bei Schlupf der ersten Generation) in voller Aufwandmenge ausgebracht werden. Um die Population des Apfelwicklers durchgängig auf einem niedrigen Niveau zu halten, sollte über die ganze Saison Madex®MAX der Spritzfolge beigefügt werden. Hierzu können 5 bis 25 ml je ha/mKH zu anderen Spritzungen regelmäßig angemischt werden. Bei Fragen zu individuellen Spritzstrategien steht Ihnen die proagro GmbH gerne zur Verfügung.

MadexMax Anwendung

Lagerung und Haltbarkeit:

Der Wirkstoff von Madex®MAX baut sich bei 26°C innerhalb von 6 Monaten zur Hälfte ab, deshalb sollte Madex®MAX bei der Zwischenlagerung im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Tiefgefroren ist Madex®MAX unbeschränkt haltbar.

Gebindegrößen

100 ml, 500 ml

Madex Max MSDS pdf